Verwechslung von Namen und Synästhesie

Der Shopblogger muckierte sich vorhin darüber, von einer Kundin mit Jürgen, statt seinem Vornamen Björn angesprochen worden zu sein. Er verwies dabei auf einen schon älteren Beitrag, wo dies ebenfalls vorkam.
In den Kommentaren dazu kam die Frage auf, wie sowas passiert. Ein Kommentator sagte, dass dies wohl häufig bei nordischen Namen passiere. So werde Sven ständig zu Jens.

Und darum gehts mir: Ich hab das RIESEN Problem, dass ich mit den Namen Jens und Sven nicht klarkomme. Mein Ex hieß Jens und von einer Freundin der Freund Sven.
Wir trafen uns einmal die Woche zum Rommé und JEDESMAL hab ich die Namen verdreht. Ich krieg das heute noch nicht hin.
Der Mann meiner SchwieMa heißt auch Sven und gerade am Anfang hatte ich ganz doll zu kämpfen, dass ich nicht Jens zu ihm sage.
Das hat allerdings nicht mit der Vergesslichkeit zu tun, denn eigentlich kann ich mir Namen sehr gut merken… Hm

Über dieses Problem grüble ich also schon eine ganze Weile nach.
Ich hab das immer mit Synästhesie in Verbindung gebracht.
Obwohl bei mir eher Zahlen in Verbindung mit Farben sehr ausgeprägt sind, haben sich im Laufe der Zeit auch Buchstaben dazugeschlichen (inzwischen sogar Düfte mit Formen/Farben). D.h. das “e” ist ein enorm stark bindener Buchstabe. Kommt ein “e” im Namen vor “färbt” es u.U. den gesamten Namen. So sind Jens und Sven beide rötlich. So rot-orange. So wie die Haarfarbe. (Robert hingegen ist ein brauner Name)
Tja, und da beide Namen die gleiche Farbe haben, dachte ich, dass man das deswegen durcheinander brächte. Ist zumindest eine Erklärung

Jetzt mal eine Erklärung zum “inzwischen”.
Das erste Mal fielen mir die bunten Zahlen auf, als ich eine neue Telefonnummer angeboten bekam. 30 120 30 war der erste Vorschlag. Die Nummer fand ich toll. Wie Spaniens Flagge. Mein damaliger Freund guckte mich an, als sei ich bescheuert *g*
Ein paar Tage später hörte ich dann das erste Mal von Synästhesie. Nachdem immer mehr Informationen zu diesem Thema kamen, achtete man natürlich auch eher drauf. Und so kam es, dass ich häufiger bunte Zahlen sah.
Allerdings passiert das nur wenn ich entspannt bin. d.h. im Matheunterricht ist alles ganz normal.

So, noch ein letztes: Es gab dann auch ein Forum über Synästhesie, bei dem ich angemeldet war. Manche bilden sich echt zu viel ein.
So ging es dann irgendwann übers Aurensehen. Das driftet absolut ins spirituelle und ich glaube nicht, dass mit einer speziellen Verknüpfung von Synapsen zu tun hat.
Genauso wie man krampfhaft versucht irgendwelche Zusammenhänge in Gruppen zu sehen. Dass eher Frauen synästhetische Anwandlungen haben kann ich mir gut vorstellen. Frauen sind eben bisschen “aufgeschlossener”… Aber z.b. Linkshänder. Ist Quatsch. (Bin Linkshänder und eine Freundin nicht, und die hat das auch)

Kommentare dazu:

(Evolutionäre Synästhesie 16/05/2007 10:23 darksky)
Interessant auch mal was von schleichend fortschreitender Synästhesie zu lesen.

(@darksky 16/05/2007 16:22 Latita)
🙂 darksky Es war bestimmt schon
die ganze Zeit vorher da. Aber wenn man sowas nicht weiß, kommt man einfach nicht drauf. Hab immer gedacht, ich hätte halt viel Fantasie. Zumal man sich nicht immer Zeit nehmen kann Sachen auf sich wirken zu lassen. Seit ich von diesen zusätzlichen Verknüpfungen weiß, fällt manches eher auf, wenn es passiert. Z.b. einen Duft zu beschreiben, den man nur als Kreiskegel wahrnimmt :p Wie ist das bei dir? Aus deiner Antwort entnehme ich, dass du das auch hast. Wann ist dir das aufgefallen? Welche Sinne haben sich bei dir verbunden? Wenn du das nicht hier in die Kommentare schreiben willst, kannst du mir auch ne Mail schreiben. Die Mailaddi findet sich auf meiner Website 🙂 im Impressum Viele Grüße

(17/05/2007 12:36 Mama Schwaner)
ich hatte in der 1. Klasse höllische Angst die “11” mit der “12” zu verwechseln 🙂

6 thoughts on “Verwechslung von Namen und Synästhesie

  1. MJM

    Hallo zusammen.

    Es ist bekannt, dass inkongruente Farben, also Farben die eigentlich nicht passen, als störend empfunden werden. Somit ist es in der Schule heikel, wenn man Kindern vorgefärbte Buchstaben und Zahlen präsentiert, da dies die Nicht-Synästhetiker stören kann. Es wäre besser, wenn man selber die Farben nach eigener Wahrnehmung verteilt.
    Falls jemand mag, auf http://www.synaesthesia.com gibt es einen Synästhesie-Test. Man findet dort ebenfalls Workshops, Informationen, Videos und vieles mehr.

    Bunte Grüsse

  2. Sven

    Ich heiße Sven und werde immer wieder mit Jens angesprochen. Selbst langjährige Bekannte (die menen Namen im täglichen Umgang sehr gut kennen) nennen mich immer wieder Jens. Wenn ich dann Nachfrage, warum sie mich Jens genannt haben, dann können sie es auch nicht erklären.

  3. Evelyn

    Hallo Sven,
    ich kann mir vorstellen, dass es für den Namensträger richtig ätzend ist.
    Eben habe ich noch mal das Internet befragt aber es gibt keine sinnvollen Erkenntnisse in dem Bereich. Es scheint jedoch eine globale Schwäche zu sein. Und was ich auch gefunden habe: es gibt Eltern, die ihre Kinder gleich Sven-Jens genannt haben 😆

  4. Jens

    Sehr witzig. Ich heiße Jens und werde immer wieder Sven genannt. Kenne auch andere Jens’ denen das passiert und auch einen Sven, der ständig Jens genannt wird.
    Hab es bisher immer darauf geschoben, dass eigentlich alle Buchstaben, bis auf einen, gleich und nur in der Position vertauscht sind.

    LG
    Jens

  5. Evelyn

    Hallo Jens,
    das könnte natürlich auch einfach sein 🙂 Es ist aber spannend, dass das kein Einzelfallproblem ist, sondern sehr viele Menschen diese Namen nicht auf die Reihe kriegen.
    Lustig ist auch, dass es Leute gibt, die das gar nicht stört, dafür aber eine andere Namenskombination nicht auf die Reihe kriegen 🙂

  6. Sven

    Ich heiße Sven und mir passiert es sehr häufig, dass ich mit Jens angesprochen werde. Hab mich dran gewöhnt und finde es nicht schlimm, da wohl sehr viele Menschen damit Schwierigkeiten haben.

    Solange mein Hund nicht Jens heißt, ist alles gut …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *