Category Archives: Student Life

Alles über mich und mein Leben

Böses Erwachen nach 37 Jahren

So titeln heute verschiedene Zeitungen.
Und beim letzten Satz des Artikels schossen mir tatsächlich die Tränen in die Augen.

Die Frau wird sich damals und auch die 37 Jahre schon gedacht haben, dass etwas sehr schlimmes passiert sein muss.

Abgesehen von dem Fall schoss mit aber eine Frage durch den Kopf: Wie muss es für jemanden sein, der so lange an einer Amnesie leidet, damit lernt zu leben, sich ein Leben aufbaut, plötzlich aufwacht und feststellt, dass er mal ein ganz anderer Mensch war?

FH Kinder- und Bäumchenfest

Am 17.09.2010 hatte ich mir extra Urlaub genommen, damit wir nach Stralsund zum Kinderfest der FH fahren konnten. Mir war das u.a. deshalb so wichtig, weil Johanns Birnenbaum ja nun auch 3 Jahre alt ist und mit viel Glück schon die eine oder andere Frucht tragen müsste.

Wir wurden nicht enttäuscht 🙂
Die große Birne hat sich Johann zum “Feierabend” gepflückt, gegessen und sich sehr darüber gefreut.

Ich war auch dort auf dem Kinderfest, um die Veranstaltung als Fotografin zu begleiten. Ich hab viele schöne Bilder gemacht; ich glaub ich hab jedes Kind mindestens einmal fotografiert ^^” Ich würde die auch zu gern zeigen, aber ich weiß nicht, ob ich die Bilder einfach als Referenz z.B. für mein im Aufbau befindliches Portfolio nehmen kann. Das war jetzt mein zweites Event, bei dem ich drum gebeten wurde, das zu fotografieren 🙂
Und: im Gegensatz zum ersten Mal, waren ausnahmslos alle (na ja die Kinnings zähle ich mal nicht mit rein) erfreut, dass ich sie fotografiert hab. Eine Mutti fand das toll, dass sie sich nicht selbst um Bilder kümmern musste. 🙂 Das ist schon sehr erleichternd, grad weil es mir nicht sehr leicht fällt, auf andere Menschen zuzugehen. Durch meine Kontrastfarbe schwarz, scheine ich aber den Kindern aufzufallen ^^ und sogar ziemlich kleine Mäuse fanden das lustig, sich selbst auf dem Kamerabildschirm zu sehen. Da gabs dann lächelnde Gesichter 🙂

2. Kinder- und Bäumchenfest

Wahrscheinlich hab ich das Thema wieder vergessen, weil es eigentlich darüber nicht viel zu sagen gibt :rot:

Um 14.00Uhr begann die Verantstaltung mit der Einführungsveranstaltung und für Kinder eher nicht so interessante Vorträge. Da aber genug Kinder vor und hinter und neben uns waren, konnte sich Johann genügen satt sehen und hat dann einen großen Teil der Zeit damit verbracht sich an mich zu schmiegen und mir die Ohren zu knubbeln.
Nach Beendigung der Reden gab es einen kleinen Brunch, es waren extra Häppchen und Getränke vorbereitet worden *lecker* und es wurde auch wieder gegrillt 🙂 und glücklicherweise spielte das Wetter mit. Regen war angesagt, die Sonne meinte es aber gut mit den Kleinen. Während die meisten Eltern mit ihren Kindern dem neuen Bäumchenpflanzen beiwohnten (es waren wie im letzten Jahr 29 Bäumchen zu pflanzen, und es war mind. ein Zwillingspärchen dabei) sind Teresa, Johann und ich zum Johann-Bäumchen gegangen. Letztes Jahr, war er völlig unbeteiligt und hatte wohl nur die nächste Mahlzeit oder das nächste Schläfchen im Kopf 😆 ach halt, Johann schlief das letzte Mal!

Continue reading

RSS-Feed

Hab das jetzt schon ein paar Mal auf quasi Fotoblogs erlebt: Es wird großartig ein RSS-Feed angeboten, aber wenn man abonniert sieht man nicht mehr als die Überschrift.
Wenn man das macht kann man den Feed gleich abstellen, denn so ist es eher ärgerlich! :grml:

mal aufs Gewand geschaut

Wenn ihr einen Blog besucht, achtet ihr da aktiv auf dessen Design?
Nehmen wir mal meine Seite. Sie ist recht dezent in einem gemäßigten Grün gehalten und ich finde die zwei Sidebars auch nicht erdrückend, sondern der Content steht weiterhin im Mittelpunkt.
Oben ein nettes Banner vom Rügener Kreidefelsen 🙂

Alles in allem nett. Aber auffallend nett? Einen weiteren Gedanken wert?

So richtig fällt mir Design auf anderen Seiten nur auf wenn es mich irgendwie behindert oder blinkt. Zu grell oder sonstwie ins Auge stechend ist.
Einige haben Themes eingebunden, die passen wie die Faust aufs Auge. Nehmen wir z.B. die Blogwiese. Allerdings kann das auch wieder nachteilig sein, besonders wenn man gerade eine ausgesprochene Pink-Phase hat, nicht wahr Cindy 🙂

Wenn ich meine Seite anschaue denke ich zweierlei. Einerseits fühle ich mich hier äußerst wohl. Es ist angenehm sich auf der Seite aufzuhalten. Beruhigend, ruhig…
Aber andererseits… langweilig würd ich das jetzt nicht nennen. Aber aus einer Masse an Screenshots sticht es nicht gerade hervor. Ich überlege schon lange was ich daran überhaupt verändern würde wollen. Aber bis auf das Banner fällt mir nicht viel ein. Dann wiederum ist das Banner aber auch recht schön ^^

Jetzt fällts mir ein: Irgendwie ist das hier so beliebig. Es hat keinen direkten persönlichen Touch. Als Logo/Maskottchen hab ich zwar mein kleines Koffermonster (siehe Linkbezeichner) aber hm…
Das ist hier wie ein schöner Garten… aber nicht mein Garten.

Die Farben grün und braun gefallen mir auch weiterhin überaus gut. Auch das Fasttrack-Theme, gewandelt zum Tri ist wie eine Erfüllung 😆
Aber was kann ich verändern um es persönlicher zu machen? Einen Wiedererkennungswert zu schaffen?

anscheinend redundantes Wissen

Jedes Mal, wenn ich ins Kinderzimmer gehe und den MSI-Karton sehe wunder ich mich und muss erst überlegen warum der da ist. Vor einiger Zeit brach doch der Rahmen der den Prozessorkühler hält. Und da man diese dämlichen Teile nicht einzeln bestellen kann musste ein neues Mainbord her… diese Tatsache hab ich irgendwie völlig verdrängt.

Hat eigentlich jemand Interesse an einem Mini-ATX Asus Mainboard Sockel 939 wo dieser Rahmen kaputt ist? Ich meine den könnte man ja von einem anderen alten nehmen (sofern man hat). Bei Interesse kann ich die genaue Bezeichnung des Mainboards posten.

Und mein Drucker steht ja auch noch rum.

Staubfänger

bin ich ja gar kein Fan von… normalerweise. Aber da man ja ein paar Stellflächen hat, die man nicht mit Bücher vollstellen kann und die leer auch nicht so gut aussehen hat man ein paar ^^
Nun waren wir gestern im Netto einkaufen und es gab wieder so maritimes Zeug. Ist sogar ganz sinnvoll, schließlich wohnt man ja am Meer ^^

Nun haben wir das Sideboard von Kerzenzeugs befreit und ein Hauch See bevölkert es. Nebendran Ebert Fleckschwein, aber von dem erzähl ich später 😆 (Johanns selbstgebasteltes Sparschwein)


Continue reading

keinen Anstand

besitzen die Libellen ^^ Die hat sich friedfertigerweise auf meiner Brust niedergelassen. Sie blieb auch noch für ein Foto von uns, aber bevor ich ein perfektes Foto hatte wars ihr dann doch zu aufregend ^^

sehr lobenswert

Ich kaufe meine Brillen bei Fielmann. Ich habe schon oft woanders gekauft, aber so richtig zufrieden war ich immer nur dort. Mit der letzten Brille habe ich auch eine solche Versicherung für 10 Euro im Jahr abgeschlossen und nachdem Johann die Brille einmal zu viel in seine Finger bekommen hat, musste sie zur Reparatur. Zum einen wieder gerade biegen lassen und zum anderen waren beide Gläser an der Seite angebrochen.

Mit Versicherung hätte ich für beide Gläser an die 30 Euro bezahlt (ist eine halb Rahmenlose) und ein neuer Bügel wurde auch bestellt. Nebenbei wurde ich kompetent zu Tageslinsen beraten. Tageslinsen sind deshalb cool, weil eine Brille natürlich günstiger ist, man sie aber nicht in allen Situationen tragen kann (beim schwimmen z.b.) Die Tageslinsen, die ich heute bekommen habe, kann ich bis 2013 liegen lassen und verbrauchen wie ich lustig bin. Da meine Augen unterschiedlich schlecht sind, wurden es sogar 30 Paar (2×30 Linsen).
Aber das nur nebenbei. Das Tolle: Heute kam ich in den Laden um meine Brille zur Reparatur abzugeben und mir wurde gleich eine nigelnagelneue gleichen Models in die Hand gedrückt. Zum Preis der zwei Gläser.
Bin hin und weg 🙂

Die Damen und Herren sind dort auch sehr nett und halten einem beim gehen sogar die Tür auf 😀

Das heißt für mich also, dass ich nicht mehr woanders hingehe, auch wenns mal bisschen länger dauert, weil das Geschäft stark frequentiert ist.

Evelyn

Conni hat einen Pausenfüller in die Runde gelegt und wie das so ist, probiert man gerne, was Google so über einen ausspuckt.

Latita ist” liefert nur offline 😆
Evelyn ist” schon wesentlich interessanter:

  • ….mal wieder nicht zu Hause
  • …acht Jahre alt, als ihre Mutter mit einem Cousin ihres Vaters durchbrennt… 😆
  • …ein Puffarmshirt aus der Kollektion Frau von Welt. Dieses Shirt ist eine Hommage an die Mode der 20er und 30er Jahre…
  • eine Picknickdecke, die auch als Picknickkorb verwendet werden kann…

Und der letzte Punkt ist interessant weil ich meinen Namen eigentlich sehr sehr schön finde. Aber einige Sachen in dem Artikel…. sind mir…. na ja.. urteilt selbst.

Der Name Evelyn verkörpert einen gewissen Charme des Altmodischen, ohne dabei unsympathisch zu wirken. Thematisch passt er so sehr gut zum Picknick, das gewiss keine neue Idee mehr, aber immer noch eine gute ist. Das Logo zeigt in einer englischen Spitzfederschrift Namen Evelyn geschrieben. Ausladende, schwungvolle Linien führen um den Namen herum und vermitteln ein edles Gefühl von Lieblichkeit.

Altmodisch…. Es gibt Sachen, in solchem Zusammenhang möchte man seinen Namen nicht lesen. Es brennt mir sogar was unter den Nägeln, was ich mich aber aufgrund von Pietät nicht getraue zu sagen. Es stört mich trotzdem gewaltig.