Mackenkasper

Als Mensch hat man ja ziemlich viele Macken. Es kann sich nur um ganz kleine Dinge handeln, aber irgendwas hat man immer, das genau so und auf keinen Fall anders gehandhabt werden muss.
Gestern abend fiel mir eine Macke besonders stark auf; und zwar deshalb, weil ich an ihrer Auslebung gehindert wurde 😆

Wenn wir ins Bett gehen, kuscheln wir zum einschlafen eigentlich immer (es sein denn Kindchen verlangt ein Ohr). Wir legen uns also hin und nach spätestens 10 min muss ich mich umdrehen.
Gestern durfte ich nicht ^^ zumindest erst nicht. Nach 20min gab er nach. Ich hätte vermutlich sonst die ganze Nacht wachgelegen (bin sonst nach 5min – nach dem Umdrehen – weg).

Was habt ihr für eine Macke?
(Eine reicht erstmal, dürfen aber auch gerne mehr sein)

3 Comments

  1. hihi, ich hab genau dieselbe Macke. 😆 Tja, damit muss derjenige, der neben mir liegt, leben. 😀

  2. Sandra says:

    Hihi, meine Macke ist auch eine Einschlafmacke!
    Er ist Bauchschläfer und ich Seitenschläfer. Lässt sich ja gar nicht kombinieren, wenn man nur Einschlafen kann wenn man ganz fest geknuddelt wird. Ich lieg stundenlang wach wenn er sich nicht auch seitlich legt und mich umarmt. Zumindest so lange bis ich nach 10 minuten eingeschlafen bin. :yes:

  3. 😀 es scheint also eine etwas weiter verbreitete Macke zu sein

Comments are closed.