Eve Green

It's not easy being green

Liebe Sünde: Pflaumen-Chutney

Neben einer weiteren Pflaumenmuszubereitung, habe ich mich heute an nachfolgendes Chutney gemacht. Das Rezept dazu fand ich auf Chefkoch.de

Das ist so dermaßen gut; reinstes Fresspulver und schmeckt mir momentan sogar besser als das wirklich geile Erdbeer-Chili-Chutney.
Sogar Kindchen konnt heut gar nicht fertig werden mit aaah und oooh und boah ist das lecker.

1,5 kg Plaumen
450gr Zwiebeln
200gr Äpfel
125gr Braunen Zucker
250gr Gelierzucker 1:1
100ml Apfelessig
300ml Pflaumenwein
1 TL gelbe Currypaste (die rot ist
und leichte Schärfe ins Essen bringt)
1 TL mittelscharfer Senf
5 Knoblauchzehen
1 TL gemahlenes Piment
1 TL Salz
1/2 TL Koriander

Die Zwiebeln in feine Halbringe schneiden und mit etwas Olivenöl in einen großen Topf geben und anbraten. Dann benfalls den kleingeschnittenen Knoblauch dazu. Wenn beides schon schön braun und matschig ist, den Curry und den Senf dazu. Anschließend mit dem Apfelessig ablöschen und Pflaumenwein sowie die ganzen Gewürze dazugeben (Salz, Koriander, Piment).
Den Zucker (braun und Gelier~) dazugeben, sowie nun die kleinen Apfelstücken und die Pflaumen.
Das so lange kochen lassen, bis die Pflaumen verkocht sind und es anfängt zu gelieren.
Die Konsistenz von Chutney entspricht eigentlich der von Marmelade.

Das tollste daran ist, dass drei Zutaten aus dem eigenen Garten kommen: Pflaumen, Äpfel und zumindest eine der Zwiebeln 🙂

One response to “Liebe Sünde: Pflaumen-Chutney”

  1. Blogs aus Mecklenburg-Vorpommern bei ebuzzing.de – Ranking für September 2012 | world wide Brandenburg says:

    […] (Boizenburg/7817) 41. Schachblätter (Greifswald/7913) 42. Urlaub auf Rügen (Sellin/8488) 43. Latita`s Life (Rostock/8845) 44. F|G|W – Fotografie Grafik Werbung (Lassan/9024) 45. Lilly Berry […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *