Eve Green

It's not easy being green

zuletzt aufgenommen

zuletzt selbstgemacht

zuletzt geschrieben

Was ich noch erzählen wollte…

Johann (irgendwie fangen alle Beiträge über ihn so an) kann nun aus einem Strohhalm trinken und ist mega stolz darauf. Den ganzen Vormittag hat er immer wieder trinken wollen 😆

Außerdem kann er zwei weitere Worte. Bisher waren es Böööööh (Schaf), Chrchr (Schwein), Wuuhwuuh (Hund), Baba (für Papa) und Mama.
Seit kurzem noch Bääääääa (Bär) und Baum… für Baum 😀 Die Zuordnung klappt noch nicht einwandfrei (letztens im Bus hat er zu einem älteren Mann Baum gesagt ^^ )

Generell mag er am liebsten alles, was mit B anfängt.

Ach so, und er läuft alleine 🙂
Uuund: Er hat vorhin das zweite Mal “Ball” gesagt. Ganz ohne Aufforderung.

Erdbeeren fertig?

Woran erkennt man eigentlich, dass eine Erdbeere fertig ist? Also ausgereift?

Nach mangelnder Pflege durch persönliche Abwesenheit sind ja die meisten gar nichts geworden. Ein paar aber schon und die sehen jetzt so aus:

Ich finde die Kerne in Relation zum Fruchtkörper sehr groß und bin der Meinung, dass die noch müssen… aber andererseits: Das ist eine einjährige Pflanze und laut meiner Ma werden die ersten nicht sehr groß. Außerdem sind die Beeren groß… Vernichten Essen oder dran lassen?

Alles doof

Der kleine Mann hat heute einen richtig miesen Tag.
Er fiel heute gleich zwei Mal vom Bett, obwohl er das schon seit Ewigkeiten ganz gut beherrscht. oO
Ständig fällt er hin und bummt sich ausgerechnet den Kopf 🙁
D.h. die sichtbare Ausbeute des Tages sind ein blauer Fleck an der Wange und wahrscheinlich ein kleines Hörnchen auf der Stirn :,( Natürlich ein recht aufgelöstes Kind, was immerzu am schluchzen und kuscheln ist.

Vielleicht kann ihn bald dies hier trösten: Steven und ich wollen unser Familienleben weiter ausbauen und haben verbringen bewusst mehr aktive Zeit miteinander. Während Johanns Mittagsschlaf haben wir uns daher hingesetzt und angefangen ein Sparschwein für ihn zu basteln 🙂
Das bisherige Ergebnis ist ein fußballgroßer volleyballgroßer Zeitungsball, der die nächsten Tage auf dem Balkon trocknet

Einzeller sind intelligent

Vor einer Weile bin ich durch Zufall auf einen tollen Blog gestoßen.
Die Seite grauezelle.net ist vielleicht mehreren von Euch ein Begriff, dort kann man sein Wissen in levelbasiertes kniffeligen Runden testen.

Dieser Seite ist auch ein Blog angeschlossen, der Grauezelle Wissensblog, auf dem immer mal wieder spannende Wissenswertigkeiten präsentiert werden.
So wie heute, in dem ausführlich über die Anpassbarkeit und Intelligenz von Einzellern berichtet wird.

Der dort beschriebene Physarum-Forscher Nakagaki (Japaner) kam durch diverse Untersuchungen an Einzellern zu dem Schluss, dass diese Intelligenz besitzen und stößt damit auf großen… Widerstand. Sicher sogar Entrüstung. Anders als in Japan sind wir restlichen Menschen doch stark darauf geprägt, dass nur Menschen wirklich intelligent sein können.
Das erinnert mich auch gleich wieder an Frank Schätzings Roman “Der Schwarm”, in dem die Menschheit von einem Schwarm intelligenter Einzeller für ihr Handeln zur Rechenschaft gezogen wird. Am Ende des Buches wird die Verwirrung beschrieben, die diese Erkenntnis besonders auch unter religiösen Menschen auslöst. Der Mensch, erschaffen worden um über diese Erde zu herrschen, niemand der ihm gleichkommt.

Interessantes Thema zum Nachdenken finde ich.

Internetnutzung in Deutschland

Ich schätze, dieser Beitrag ist was für Statistik-Fans 🙂 : Ich wurde gestern über 3sat auf den neuen (N)Onliner Atlas 2008 aufmerksam. Dieser Atlas listet offensichtlich jedes Jahr Zahlen zur Verbreitung und Nutzung des Internet. Im Web sind die Ergebnisse sogar frei ersichtlich, Details kann man sich in Form eines PDFs herunter laden.

Hier ein paar Ergebnisse davon (ich zitiere jetzt einmal aus den zentralen Ergebnissen):

  • Zwei Drittel der Deutschen sind mittlerweile online.
  • Die Frauen-Männer-Schere nimmt wieder zu, das bedeutet, es sind 72% der Männer, aber nur 58% der Frauen im Web unterwegs.
  • Die Internetnutzung nimmt in allen Altersgruppen zu, bei den über 40jährigen ist der meiste Zuwachs zu verzeichnen.
  • 65% aller Nutzer sind mittlerweile mit einem Breitband-Produkt im Netz unterwegs.
  • Verteilt auf die Bundesländer hat Berlin den höchsten Onliner-Anteil mit 70%, das Saarland den niedrigsten mit knapp 59%.

Ganz interessant, finde ich. Und gibt auch Hinweise für Programmierer und Designer, wie sie in Zukunft Webseiten gestalten bzw. optimieren sollten. Bin ja gespannt, wann es auch mal wieder Zahlen für Österreich geben wird 🙂 .

Ach ja, und wer sich für ältere Ergebnisse interessiert: Die Ausgaben von 2001 bis 2007 sind ebenfalls im Netz ersichtlich.

Firefox 3

Jetzt ist es soweit, Firefox 3 ist seit ein paar Tagen als finale Version erhältlich … Wie ich bereits geschrieben habe, hat Mozilla einen sogenannten “Download Day 2008” propagiert, an dem ich eigentlich teilnehmen wollte. Das ging aber gründlich in die Hose, erst war die deutsche Version nicht verfügbar, dann erkannte die Webseite zwar, dass ich die neue Version für Mac OS X herunterladen wollte, der Link hat aber nicht funktioniert – und dann hab ich es aufgegeben, mein Download-Versprechen einzulösen zu wollen …

Firefox Download-Seite

Auf der englischen Wikipedia findet man bereits einige Infos zu Firefox 3 – Dort steht auch, dass die Probleme mit der Webseite wieder mal mit einem übermäßigen Ansturm auf die Webserver entstanden sind und dass deswegen die Webseite zwischenzeitlich überhaupt nicht verfügbar war … Mmmh, solche Dinge bin ich ja gewöhnt, das stört mich weniger.

Was mich allerdings mehr stört, ist die Tatsache, dass dieses Releasedatum offensichtlich ziemlich krampfhaft eingehalten werden musste – anders sind jedenfalls die vielen kleinen und größeren Probleme, die in den entsprechenden Gougle Groops als Feedback zurückgemeldet werden, nicht zu erklären.

Interessant ist auch die Tatsache, dass Firefox erstmals abhängig vom benutzten Betriebssystem unterschiedlich aussehen wird (Abbildungen der einzelnen Themes sind ebenfalls in der englischen Wikipedia zu finden) Ob mir das gefällt, weiß ich noch nicht, muss ich gestehen, der Screenshot für Mac OS X jedenfalls wirft mich sprichwörtlich nicht vom Hocker 😀 …

Ich gestehe, dass ich neugierig bin auf den neuen Firefox, aber ein paar Dinge halten mich derzeit (noch) von der Installation zurück:

  • Verfügbarkeit meiner Add-Ons – Möchte einmal erleben, dass nach einem größeren Update auch die bisher verwendeten und liebgewonnenen Add-Ons anstandslos laufen, das war beim Wechsel auf 2.0 nicht viel anders.
  • Darstellung der Webseiten – Mag sein, dass ich mich da in einer Grauzone bewege, aber ehe ich nicht die ersten Berichte in einem meiner Internet-Magazine lese, wie gut sich FF 3 jetzt mit der Darstellung bewegt, werde ich noch warten.
  • .1-Regel – Mangels eines besseren Namens nenne ich das jetzt mal für mich so 😉 . Aber es ist sicherlich sinnvoll, noch ein wenig zu warten, bis die ersten Bugfixing-Versionen nachgeschoben werden, um bereits weiter oben zitierte Fehler auszumerzen …

Tanken mit dem Gartenschlauch

Eben hab ich auf MSN einen Artikel über eine Antriebsstudie eines japanischen Unternehmens gelesen.
Das Auto wird über Wasser und Luft betrieben. Wie das möglich ist, erklärt der Nissan Fan Blog schon ein wenig.
Einen etwas auführlicheren Artikel dazu gibt es in englischer Sprache auf TechOn

Meine Meinung: Absolut unterstützenswert. Ich hoffe es findet sich ein ausreichend bekannter großer Automobilkonzern, der die Idee unterstützt und weiterentwickelt.
Angesprochen wurde im Fan Blog, dass mehr Energie verbraucht wird, als tatsächlich genutzt werden kann. Wäre ja  sonst auch ein Perpetuum Mobile. Aber eigentlich ist es doch wurst, oder?

Urlaub

Hallo meine Lieben,

es ist ja schon seit ein paar Tagen still und es werden sicher noch ein paar hinzukommen.
Mich hat irgendwie eine Krise gepackt.
Ich möchte schreiben, aber ich kann mich nicht aufraffen.

Eigentlich hätte ich einen Urlaub nötig. So komplett mal raus aus dem Alltag irgendwo ins Ausland (kenn ja alles nicht) und neue Sachen entdecken. Denn diese Lustlosigkeit… Handlungsunfähigkeit erstreckt sich auch bis ins Real Life. *seufz*

Alles blöd grad.
Körperlich gehts mir gut ^^ und auch so kann ich nicht klagen, würde ich mich nur nich grad ausgebrannt fühlen.