Eve Green

It's not easy being green

zuletzt aufgenommen

zuletzt selbstgemacht

zuletzt geschrieben

Dienstleister: Bus

So, als hätt ich heute noch nicht genug zu Jammern:

Es sollte ein schöner Tag werden. Morgens zum Kinderarzt, danach ein Besuch an der FH.
Die Spritzen waren bald vergessen, der kleine Mann schlief nach einem Trostschluck auch gleich ein.
Aber nachdem wir von der FH wieder nach Hause wollten:

Man muss sich vorstellen: Es regnet in Strömen. Man selbst ist nur mit einer dünnen Strickjacke aus dem Haus gegangen (für Puppi natürlich alles dabei), Regenschirme zwar zwischendurch noch bei Rossmann gekauft, aber bei viel Wind und starkem Regen mag niemand sehr lange draußen bleiben. Für den Rückweg wird ein Bus rausgesucht, da die Haltestelle ganz in der Nähe des Haupteinganges ist, wartet man natürlich lieber unter dem Dach, als im Regen (kein Häuschen). Der Bus kommt (zu früh… denkt man), man rennt los. Steven läuft wie ein Bekloppter vor um dem Busfahrer zu sagen, er soll eine Minute warten, ich bin mit dem Kinderwagen sofort da. Tatsächlich war ich auch nur noch 15 m entfernt.

Was sagt der Busfahrer? “Nö, ich bin eh schon 23 min zu spät” und haut Steven die Tür vor der Nase zu.
Da standen wir nun also im Regen. Erst dachten wir noch: “Na ja, dann wird der andere ja vielleicht bald kommen”. Nein, kam er auch nicht. Also sind wir zu einer anderen Bushaltestelle gelaufen, wo dann eine andere Linie langfahren sollte, die uns nach Hause bringt. Aber: Es kam kein Bus.

Wir also schon total durchnässt und dementsprechend garstig beim Busunternehmen angerufen. Warum kein Bus kommt “Jaaaa, da ist ne Baustelle” “Wenn Sie mit dem Bus fahren wollen, dann müssen Sie eben warten” (Man bedenke: Verspätungen von 40 min angekündigt)
Dass uns der andere A*** einfach hat stehen lassen “Tja, da müssen sie eben eine Beschwerde schreiben”. Toll… das nutzte uns da aber auch nichts.
Irgendwann haben wir das Warten aufgegeben und ein Taxi gerufen. Bis das da war, fuhr eine völlig überfüllte Linie 4 (unser Bus) an uns vorbei und die nächste kam mit Taxi… Toll.
Sind dann mit dem Taxi heim gefahren und haben eine Quittung bekommen.

Früher war das doch mal so, dass wenn ein Unternehmen sich verspätet oder gar nicht kommt, dass man Ausweichen kann, und die Kosten vom Unternehmen zu tragen sind… oder?

Es war jedenfalls nicht das erste Mal. Das Letzte Mal stand ich allein mit Puppi nach dem Kinderarzt an der Bushaltestelle; wieder bei Regen und richtig starkem Wind, wieder nur mit dünner Jacke und zwei der geplanten Linien kamen einfach nicht.
🙁

Ebay und seine Verkäufer

Ich hab ja im Allgemeinen keine hohe Meinung von Ebay. Die Gefahr, sich in irgendwas reinzureiten ist mir einfach zu groß. Zumal die meisten Sachen in anderen Shops echt billiger sind.. und man muss sich da auch keine großartigen Gedanken machen “was ist wenn…?”
Aber einiges gibts dann eben doch nur da. So bin ich wenigstens dazu übergegangen, nur bei Händlern zu bestellen und nur per Sofort-Kauf (ich bin so ungeduldig) Jetzt hatte ich vor kurzem eine seeehr günstige Stehlampe/Deckenfluter gefunden. Gleich gekauft. Alles bestens, schöne Lampe, schönes Licht, mit Glas obendran. Und was passiert mir? An einem sehr übermüdeten Tag stoße ich die Lampe um und kann nur zugucken, wie sie in Zeitlupe umfällt.

Also muss eine neue Lampe her. Ein annehmbares Ding ist auch bald gefunden und bestellt. Entscheidender Kaufgrund: Dimmbar muss sie sein. So steht es auch in der Artikelbeschreibung: “Dimmbar: Ja
Sie kommt hier an und was ist? Sie ist nicht dimmbar.
Also wird dem Verkäufer eine Mail geschrieben. Doch nach einer Woche kommt noch immer keine Antwort.
Also wird er schlecht bewertet… so was hab ich glaub ich zum ersten Mal gemacht. Und natürlich wird man aus Rache ebenso nagativ zurück bewertet. Von wegen “ohne Grund“. Der hat sich meine begründete Bewertung nicht mal durchgelesen.

Ich weiß nicht, ob es Sinn macht für 30 Euro zum Rechtsanwalt zu gehen. Zurückschicken wollte ich die Lampe nicht einfach, weil ich nicht einsehe, dass ich für seinen Fehler doppelt Porto zahlen soll.
Das wollte ich in der Mail auch geklärt haben. Ich habe damit gerechnet, dass er einen Preisnachlass anbietet und sich entschuldigt.

Mir geht das total auf den Sack. Nicht nur, dass er A*** sich Geld durch eine falsche Beschreibung erschlichen hat: Nicht dimmbar… und Deckenfluter würd ich das jetzt auch nicht nennen..
Nein, er bewertet einfach schlecht zurück…. das geht mir so richtig aufs Schwein… auch wenn ich meistens Käufer bin… (schon seit Ewigkeiten nichts mehr verkauft) Die Bewertung also eher irrelevant…. Aber meiner Meinung nach hab ich nichts falsch gemacht.

Benutzername “admin”

Seit der Einrichtung von WordPress mache ich mir um den Benutzernamen Gedanken. Denn defaultmäßig ist jeder “admin” und es lässt sich normalerweise auch nicht ändern.
Das ist aber ziemlich doof, weil die Sicherheit des ganzen Blogs nur von einem einzigen Passwort abhängt, welches mit geringem Aufwand sicher schnell zu knacken ist.

Darum hab ich mal ein bisschen gegoogelt (eigentlich wollte ich dieses Wort niemals benutzen) und dies gefunden: How to change WordPress’ dafault username (englisch, bebilderte Anleitung)

Oder in Kurzform: Man logge sich in seinem Space ein, rufe in PhpMyAdmin die Tabelle wp-users auf und editiere den Eintrag.
Hätt ich auch allein drauf kommen können… ich Eule 😛

Stöckchen: Selbstportrait

Hier gesehen und mal mitgenommen: Das Stöckchen “Zeichne dich selbst”.

Und das Ergebnis: 🙂

und weil ich dabei war, noch ein Entwurf wie ich mich selbst sehe: manchmal noch ein kleines Mädchen, oft verwirrt und sprunghaft 🙂 Ps.: Vergleichen kann man hier

Bitte fühlt euch genötigt dieses Stöckchen mitzunehmen 😀

Die Sache mit dem Kommentieren

Was ich mich frage:
Warum muss man sich neuerdings immer registrieren, wenn man bei jemandem einen Kommentar schreiben will?
Ich find das total schrecklich. Ich will mich nicht überall registrieren müssen.

*eingeschnapptbin* :/ 😉

@Katrin: Jetzt weiß ich endlich zu wem “schnuten.blogspot.com” gehört 🙂 Hab mich in den Referrers immer gewundert. Also wenn du das liest, dann würd ich mich über eine Einladung freuen. Gehts darin auch um deinen kleinen Mann?
Find es übrigens eine tolle Idee, dass sich der Header deines Blogs jedes Mal ändert.

Ist mir ja gar nicht aufgefallen

Jetzt, wo ich doch die alten Beiträge hier rüberhole, ist mir aufgefallen, dass mein Blog ja schon 1 1/2 Jahre alt ist.
Es ging am 29.01.2006 online und würde blogianer nicht gerade überlastet sein *sorgeummeinebeiträge* würde ich sogar überschlagen können, wie viele Beiträge in der Zeit geschrieben wurden. Ich lüg jetzt einfach mal und sag: über 80

 

Wie die Zeit vergeht. *freu*

 

Ps.: Wär schön, wenn man die Schriftgrößen verändern könnte

Hallo Welt!

Lustig. Jedes Programmier-Buch fängt so an; meine Website fängt so an und WordPress’ erster Post hat standardmäßig auch diese Überschrift.
Ich bin gerade dabei umzuziehen.
Von meinem Blog bei blogianer.de hierher auf meine eigene Seite. Damit alles beisammen ist.

Falls sich jemand wundert, dass dies nicht der erste Beitrag ist: Ich nehm natürlich alle meine alten Beiträge mit. Und kopier die alle mühselig hier rein. Denn eine Exportfunktion gibts beim alten Blog nicht. Ist auch verständlich. Man soll ja da bleiben.

Na ja. Wie mein 2. Posting zeigt, klappt das mit dem Template ja noch nicht so recht, also muss ich mir meine knappe Zeit ja mit was anderem vertreiben… so lange, bis mir eine Lösung einfällt. Vielleicht liest das ja einer und hat einen Vorschlag 🙂

Der Blog soll möglichst so aussehen, wie der Rest meiner Website. Also dunkelgrau dominant, die Beiträge in einem Kasten (helle Umrandung) hellgrauer Hintergrund; weiße Schrift und hm… bei der Linkfarbe bin ich mir nicht sicher. Das alte Template war grau/blau… meine Seite ist aber eigentlich grau/bordeaux… rote Links sehen aber nicht so dolle aus… besonders die Lesbarkeit leidet darunter … hm

Und noch eins: Wenn man mal oben in die Adressleiste guckt, dann sieht das so aus: http://www.latita.de/?p=$zahl
ich will aber http://www.latita.de/$jahr/$monat/$tag/$bla
geht aber nicht, weil irgendwas mit .htaccess ist. Hab ich auch noch nicht hinbekommen 🙁

Wie heißt es: Gut Ding will Weile haben :/

Zwischen Hoffen und Bangen

Vor ein paar Tagen erschien dieser Artikel auf der Seite der Tagesschau.
Darin hieß es, dass in Spanien ein Kinderpornoring aufgedeckt worden sei. Es wurden fast 50 Millionen Bild- und Videodateien sichergestellt und 66 Leute verhaftet.

Sicher, es ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein.. aber immerhin. Erschreckend ist, WER da alles festgenommen wurde: “Lehrer, Psychologen, Architekten, Ärzte oder Hausmeister”
Architekten kann ich jetzt nich beschwören, aber der Rest davon kann täglich unmittelbaren Umgang mit Kindern haben.

Ist das nicht schlimm, wenn man sich teilweise schon über die Motivation der Leute Gedanken machen muss, denen man sein Kind anvertraut?

Den Hammerartikel hab ich aber heute gefunden:
Katholische Kirche versichert sich gegen sexuelle Übergriffe seiner Priester !!!!

Ist das nicht krass? So entzieht man sich zwar nicht der Schuld, aber auf jeden Fall der Konsequenzen.
Aber man soll in die Kirche gehen. Da kann man nur den Kopf schütteln.

*soeinenhalshab*