Kulturschock

Würde es jemanden,  der im festen Glauben daran aufgewachsen ist – ja sich dem verschrieben hat,  dass es Außerirdische gibt –  bei einem Erstkontakt leichter fallen,  mit dieser absoluten Fremdartigkeit umzugehen?

2 Comments

  1. N-Rico says:

    Falls du nicht daran glaubst: ich bin vor vielen Jahren (ich glaub ich war 9) allein vom Spielplatz zurück zu meiner Oma gelaufen, weil ich in den Ferien bei ihr war. Es war Sommer, noch total hell draußen und ich kannte auch den Weg. An einer kleinen Enge kam eine Frau auf mich zu und sagte zu mir: “Warte, lauf nicht weiter. Da sind komische Gestalten.” Sie nahm mich an die Hand und wollte wissen, wohin ich denn will. Sie tat mir auch nichts und als ich meiner Oma später von ihr erzählte, wusste sie auch, wer die Frau war. Eine Bekannte aus dem Dorf. Jedenfalls standen wir ganz aufgeregt dort und schauten um die Ecke. Da war ein helles Licht, kein Normales (zumal auch tagsüber niemand ein grelles Licht anmacht) und ich weiß, dass wir 2 Gestalten sahen, die im Nebel verschwanden. Als wenn sie sich selbst in Nebel auflösen konnten. Man hörte kurz das Klimpern von Metall. Dann war der Spuk auch schon wieder vorbei. Aber wir sind nicht hingegangen. Ich habe viele Nächte davon geträumt und unruhig geschlafen und viel darüber gelesen, aber nie eine vernünftige Erklärung gefunden. Daher bin ich auch der Meinung, dass es eine normale Erklärung gegeben haben muss – auch wenn 2 es gesehen haben. Ich glaube aber weiter nicht an Außerirdische.

  2. Hi N-Rico,

    ich glaube, dass der Spuk durch den Nebel kommt. Immer wenn ich in unseren Keller gehe muss ich Licht an machen. Warum? Ganz einfach, weil ich Angst habe im dunklem im Keller. Wenn es Taghell ist, aber nebelig, dann sieht man ja auch kaum die Hand vor Augen… Wenn wir also nicht klar und deutlich sehen, dann bekommen wir Angst oder sind sehr skeptisch … Ich glaube nicht, dass uns Außerirdische besuchen kommen! Wer sagt denn, dass die in unserer Atmosphäre überleben können und wenn sie es irgendwie schaffen sollten, dann meinst du nicht auch, dass sie Angst vor uns hätten.

    Wenn man darauf vorbereitet ist, selbst dann ist man Überrascht und die Situation ist und bleibt neu … egal wie sehr man sich darauf vorbereitet. Da kann man auch gerade bei Tisch mit einer heißen Tasse Tee sitzen.

    VG
    Charlotte

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *