Eve Green

It's not easy being green

Bilderrahmen selbst gemacht

Oh man, etwas zu beschreiben fällt unglaublich schwer.
Ich wollte euch erzählen, welche Alternativen es für Bilderrahmen gibt, die ja doch recht kostenaufwändig sind (spätestens in der Masse).

Ich hab so viele Bilder, die ich ungern in der Kiste liegen lassen möchte; es gibt genügend weiße Wände in der Wohnung.
Eine Idee war, einfach selbst Bilderrahmen zu basteln. Der erste Versuch stützte sich auf die Deckenabschlussleisten aus Styropor aus dem Baumark. Ich wollte sie im 45° Winkel zuschneiden und aneinander kleben. Aber mit den Leisten war das ein einziger Krampf, die wollten auf keinen Fall so wie ich mir das vorstellte ^^

Also hab ich ein Bild auf einem Stück Pappe befestigt und drumherum großzügig Bastband geklebt. Die gibts in Grabbelboxen schon für 1 Euro in verschiedenen Farben. Sieht schick aus und sind leicht, so dass man mehre Bilder an einen Nagel hängen kann, als Aufhängung dient dann Angelsehne.
Der Nachteil ist allerdings, dass man das Bild festkleben muss und somit nicht mehr austauschen oder anderweitig verwenden kann.

Dann gabs in einer solchen Grabbelbox auch Juteband, ein Stück davon seht ihr oben im Header *hihi*
Drei lange Stücke haben wir im Flur mit jeweils zwei Nägeln fixiert und konnten mit so kleinen Dekoklammern (48 Stück für 1,80Euro)  5-6 Fotos dran festmachen.

Diese Dekoklammern sind toll. Wir haben im Schlafzimmer auch eine Art Fischernetz hängen, nur leider eines der kitschigen Art, mit Muscheln drin. Das wurde durch die Klammern auch mit Fotos verschönert

Habt ihr weitere Ideen, wie man möglichst viele Bilder kostengünstig an die Wand bringen kann?

Edit, wie gewünscht jeweils Bilder Rahmen:
BilderbandRahmenBilder im Netz

Die Bilder im Netz sind so weit oben angebracht, damit Johann die morgens nicht runterrupft. Das Netz hängt genau über dem Bett

[Update] Sry, wegen erhöhten Spamaufkommens, ist dieser Artikel zur Zeit nicht kommentierbar.

15 responses to “Bilderrahmen selbst gemacht”

  1. Sari says:

    Ich würde gerne mal Fotos von deinen Versuchen sehen, die Ideen klingen nämlich toll

  2. Latita says:

    Aber gerne doch, werde die Fotos morgen im Laufe des Tages diesem Artikel anhängen 🙂

  3. tanja says:

    3D Rahmen aus Pappe(passend zur SZ Deko)
    Material:1xPappkarton, Sand ( Vogelsand ), Muscheln, Kleber, Sprühlack und eine Schere. Pappe zuschneiden wie ein Rahmen eben, mit Sprühlack besprühen,Sand darauf und zum Schluss die
    Muscheln diagonal gruppiert darauf kleben…fertig!
    Rahmen aus Naturmaterialien
    alter Holzrahmen (kann auch das Glas kaputt sein). Mit Johann in den wald gehen (wenn der Frühling
    eingekehrt ist) Alles sammeln was ihr findet und klebt dieses auf den Holzrahmen & Johann hat sogar
    mitgeholfen 🙂
    Mit der Serviettentechnik
    Grundlage ist eine feste Pappe…..alles weitere ist sicherlich bekannt;-)
    Bilderrahmen mit Gips
    Material: keilrahmen(ab 0,29€),Spachtelmasse. die fläche fürs Foto abkleben & johann mit einem dicken Pinsel die Masse aufs Bild klatschen lassen. Nachdem trocknen ,gemeinsam anmalen…:-)

    ich hoffe man konnte ein paar hilfreiche Ideen liefern 😉

  4. Latita says:

    Auf jeden Fall Tanja, vielen Dank 🙂
    Die Idee mit den Naturholzrahmen gefällt mir grad am besten. Das müssen wir unbedingt ausprobieren

  5. tanja says:

    Schön , wenn dir das ein oder andere gefällt. Auf der Page habe ich noch weitere Ideen u.a auch mit Naturmaterialien…

    kleiner Tipp. du kannst auch auch Dosen schöne Bilderrahmen machen 😉

  6. Latita says:

    Aus Dosen? Wie das?

  7. tanja says:

    das geht..man muss nur höllisch aufpassen. Die Dose quasi lösen von dem oberen & unteren Stück.Am besten einwickeln & flach hämmern. es gibt spezielle Metallscheren , wo man die gewünschte Bildgröße herausschneiden kann. dann nur noch auf eine dünne Sperrholzplatte o.ä. mit dem Heisskleber befestigen (verbrennungsgefahr). Im Anschluss nur noch auschmüken mit Bänder etc. Ein richtig spaciges Teil….
    etwas orientalisch gefällig?Dann braucht nur noch mit einem spitzen Nagel(spitzigen Schraubenzieher) verschiedene Motive einstanzen bervor du es auf die Unterseite klebst 🙂
    da gibt es so schöne Möglichkeiten….. ;D

  8. Latita says:

    Aaah, du hast wirklich tolle Ideen. Wo nimmst du die immer her? :love:

  9. tanja says:

    Aus den Ausbildungszeiten(Aufzeichnungen eben),meinen Job,teils experimentieren,teils findet man diese auch im Netz oder Bastelbücher …. 😀 udn es macht ja auch spaß..z.B das Gipsbild habe ich mit Fabienne gemacht als Monatsbild (märz`09). Sie hatte soviel Spaß am klexen und malen.

    Fabienne wollte für Oma auh eines machen.Nur diesesmal mit ungek. Nudeln, erbsen,Bohnen, linsen, Reis und natürlich zuvor bemalt….

  10. tanja says:

    …ups da war ich zu schnell 😆 Nun hängt das Bild in Oma`s Küche.

  11. tanja says:

    @bilder
    die kreationen sehen schick aus :klatsch:

  12. Sari says:

    danke für die fotos, das sieht wirklich toll aus. ich hab da auch ne linkempfehlung für dich: http://photojojo.com/content/diy/scrabble-board-picture-frame/

  13. Latita says:

    Danke ihr beiden 🙂
    Sari, der Link ist wirklich interessant. Man müsste mal schauen, ob man so eines günstig kriegt

  14. Bilderrahmen aus Bügelperlen basteln…

    Bilderrahmen aus Bügelperlen basteln – Das Material
    Es gibt zahlreiche Momente in denen die Fotos geschossen werden können. Manche Fotos sind so schön oder bedeutsam, dass sie einen Ehrenplatz erhalten sollen. Dafür ist selbstverständlich auch der…

  15. Luise says:

    WoW! Bin fasziniert! Das sind geniale Ideen! Alle sehen so schön aus! Mein Kompliment, das sind wirklich wunderschöne Kunstwerke!