Projekt 52: Streetlife

logo Streetlife… Da stellt man sich ja eigentlich immer Szenen eines bewegten Stadtlebens vor. Und in dieser Assoziationskette kommt unweigerlich Berlin in mein Kopf. Berlin ist eine sehr schöne Stadt, mit ihr verbinde ich immer das Gefühl völlig frei zu sein in der Wahl der Klamotten. Man sein sein was man ist. Unglücklicherweise mag Steven keine Großstädt und so werden wird dort wohl eher nie wohen. Stadmusikanten und andere besonders sehenswerte Skurilitäten gibts hier in Stralsund leider irgendwie nicht zu sehen… ach Mist. Jetzt könnte ich mich in den Hintern beißen.

Am Wochende waren wir doch in der Stadt gewesen und auf dem Hinweg, wie auch auf dem Rückweg zum Kornhus (Bäckereicafé, ungeschlagen lecker) kamen wir an einer Gruppe fotografierender, irgendwelche uninteressanten Häuser (“Ja das wurde vor der Wende gebaut”… während gleich nebendran ein Fundort altmecklenburgischer Ruinen liegt) begutachtender Altenheimkolonne vorbei. Natürlich in ihren typsichen Urlaubsoutfits…. Mist mist mist..
Ich sagte noch zu Steven: “Jetzt müsste man seinen Fotoapperat rausholen und selbst auch ein Foto machen” grrrrrr :grml:

Damn …. Das ärgert mich wirklich. Im Nachhinein ein perfekts Bild.
Denn kurz vorher hab ich ein “Notfoto” von Steven geschossen, da ein interessantes Opfer kein Interesse daran hatte Modell zu stehen… nur sieht Steven ja völlig normal und unauffällig aus.
Ein Blick ins Archiv brachte dennoch ein nettes Bildchen zutage:

Und warum gerade das? Nun, derzeit habe ich ein paar Blogs abonniert, in denen es um Menschen und ihre Outfits geht. Da sie vornehmlich draußen aufgenommen werden, ist das doch sowas wie Streetlife 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.