Was sind Gravatare?

Eine Frage, die sich dem geneigten Weblog-Leser und/oder -Schreiber in letzter Zeit immer öfter stellt, denke ich. Deswegen auch ein guter Zeitpunkt, hier eine kleine Erklärung zu schreiben 🙂 .

Ich gehe mal davon aus, dass der oder die LeserIn weiß, was ein Avatar im Netz ist, vor allem in Foren ist das ja sehr beliebt. Ein Gravatar ist im Grunde eigentlich das gleiche wie ein Avatar mit einem entscheidenden Unterschied: Das Bild steht einem nicht nur in einer bestimmten Webanwendung, sondern überall im Netz zur Verfügung, es ist also so etwas ein universelles “Passbild” 😉 … Das bedeutet auch der Name, den Gravatar bedeutet “globally recognised avatar“.

Wie kommt man also zu einem Gravatar? Es ist nicht sehr schwer – man geht auf die Webseite von gravatar.com und registriert sich dort. Dann hinterlegt man zur angegebenen E-Mail-Adresse das entsprechende Bild. Das Bild wird als Quadrat mit den Maßen 80 x 80 Pixel gespeichert, ist das Format anders oder das Bild größer oder kleiner, wird es entsprechend angepasst.

Und jetzt zur noch interessanteren Frage: Wie nutze ich das nun auf einer fremden Seite? Als Besucher kann man da eigentlich gar nichts machen, es liegt auf Seiten der Webanwendungsbetreiber, das einzubauen, dass Gravatare beim Namen des Nutzers angezeigt werden. Entscheidend ist für den Nutzer aber, dass er mit der bei gravatar.com hinterlegten E-Mail-Adresse kommentiert bzw. schreibt, damit die Verbindung zum Gravatar-Account hergestellt werden kann.

Da gravatar.com mittlerweile von Automattic, der Firma, die für die Entwicklung von WordPress verantwortlich ist, betrieben wird, erkennt eigentlich jedes wordpress.com-Blog automatisch Gravatare. Bei selbst gehosteten WordPress-Blogs kann es mittels Plugin nachgerüstet werden.

Soweit mein Wissensstand von Gravataren im Zusammenhang mit WordPress, wer hierzu noch etwas in Verbindung mit anderen Webanwendungen sagen kann, ist herzlich eingeladen, sein Wissen im Kommentar zu verbreiten 😉 .

1 Comment

  1. Das ist aber überall so. Gib doch einfach mal bei Google deinen Nick ein… Das ist teilweise echt erschreckend, wo man überall schon war. 🙁

    Bei mir war es umgekehrt. Gravatar.com meinte, dass ich da schon angemeldet sei, weil ich bei WordPress einen Account hatte. Muss das Internet mich immer so verwirren?!

    Na ja, wenigstens wird mein Ava jetzt überall angezeigt. 😛

Leave a Reply

Your email address will not be published.